Besuch in unserem Klinikum

Liebe Patientinnen und Patienten, liebe Angehörige,

aufgrund der sinkenden Zahl von Infektionen mit dem Coronavirus können wir im SRH Klinikum Burgenlandkreis ab dem 7.Juni 2021 wieder eingeschränkt öffnen. Beachten Sie bitte diese Besuchsregelungen:

Besuchszeiten: Naumburg von 16 bis 18 Uhr / Zeitz von 15 bis 17 Uhr

Es gilt die Regel 1-1-1Ein Patient - ein Besucher pro Tag für eine Stunde.

Besucher müssen amtlichen GGG-Nachweis vorlegen (Geimpft, Getestet oder Genesen) und Besuchsanmeldung ausfüllen:

Besucher müssen gesund sein und weiterhin einen Mund-Nasen-Schutz tragen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Ihr SRH Klinikum Burgenlandkreis

__

Hinweis an unsere Patienten

Unsere Sprechstunden finden in gewohnter Weise statt.

Alle Fachabteilungen

Klinik für
Innere Medizin

In unserer Klinik zählen Ihre Inneren Werte. Wir sind Spezialist:innen für die Diagnostik und Therapie von gastroenterologischen, kardiologischen, pneumologischen, onkologischen und diabetologischen Krankheitsbildern.

Unser Profil
Wir sind für Sie da

Unsere Klinik für Innere Medizin befasst sich mit allen akuten und chronischen Erkrankungen der inneren Organe. Schwerpunkte unserer Tätigkeit liegen in der Diagnostik und Therapie von gastroenterologischen, kardiologischen, pneumologischen, onkologischen und diabetologischen Krankheitsbildern. Wir sind Expertinnen und Experten für Ihre Atmungsorgane, das Herz-Kreislauf-System, die Verdauungsorgane, Ihren Stoffwechsel und Ihre Nieren sowie das Blut und blutbildende Organe. Außerdem zählen das Gefäßsystem und das Immunsystem zu unseren Schwerpunkten. 

Unsere diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten sind auf dem aktuellen wissenschaftlichen und technischen Stand, um unseren Patient:innen immer die größtmögliche Sicherheit bei Diagnostik und Therapie zu gewährleisten.

Unsere Klinik ist mit hochmodernen funktionsdiagnostischen Abteilungen ausgestattet, in denen wir breitgefächerte diagnostische Verfahren durchführen können. Dazu gehören sämtliche moderne endoskopische Verfahren der Gastroenterologie einschließlich der endoskopischen Gallengangsdarstellung sowie endosonografischer Diagnostik- und Behandlungsverfahren. In der Kardiologie verfügen wir über die Möglichkeit zur Implantation von Schrittmachern und Defibrillatoren. Bei komplexen Herzrhythmusstörungen führen wir elektrophysiologische Untersuchungen durch. 

Damit Ihre Versorgung immer reibungslos verläuft, arbeiten wir natürlich fachabteilungsübergreifend. Wir stimmen uns eng mit anderen Abteilungen und der Notaufnahme ab. Schwer erkrankte Patienten, die besonderer Versorgung bedürfen, werden in den sogenannten Intermediate Care-Bereichen (IMC) oder auf der Intensivstation (ITS) ständig und sorgfältig überwacht. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Gastroenterologen, Radiologen, Viszeralchirurgen, Onkologen und Palliativmedizinern profitieren Patienten mit einem Krebsleiden von der für ihn am besten geeigneten Behandlungsstrategie. Es besteht zusätzlich an beiden Standorten die Möglichkeit zur stationären Palliativbehandlung. Die Betreuung von Krebspatienten erfolgt sowohl stationär als auch ambulant. Durch die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Gefäßzentrum Naumburg und dem Herzzentrum Leipzig, können wir unseren Patienten bei bestimmten Diagnosen schnell eine fachspezifische optimale Therapie vermitteln.

Unsere Leistungen Hier stehen Sie im Mittelpunkt

Unsere Klinik ist mit hochmodernen funktionsdiagnostischen Abteilungen ausgestattet, in denen wir breitgefächerte diagnostische Verfahren durchführen können. Dazu gehören sämtliche moderne endoskopische Verfahren der Gastroenterologie einschließlich der endoskopischen Gallengangsdarstellung sowie endosonografischer Diagnostik- und Behandlungsverfahren. In der Kardiologie verfügen wir über die Möglichkeit zur Implantation von Schrittmachern und Defibrillatoren. Bei komplexen Herzrhythmusstörungen führen wir elektrophysiologische Untersuchungen durch. 

 

Damit Ihre Versorgung immer reibungslos verläuft, arbeiten wir natürlich fachabteilungsübergreifend. Wir stimmen uns eng mit anderen Abteilungen und der Notaufnahme ab. Schwer erkrankte Patienten, die besonderer Versorgung bedürfen, werden in den sogenannten Intermediate Care-Bereichen (IMC) oder auf der Intensivstation (ITS) ständig und sorgfältig überwacht. Durch die enge Zusammenarbeit zwischen Gastroenterologen, Radiologen, Viszeralchirurgen, Onkologen und Palliativmedizinern profitieren Patienten mit einem Krebsleiden von der für ihn am besten geeigneten Behandlungsstrategie. Es besteht zusätzlich an beiden Standorten die Möglichkeit zur stationären Palliativbehandlung. Die Betreuung von Krebspatienten erfolgt sowohl stationär als auch ambulant. Durch die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Gefäßzentrum Naumburg und dem Herzzentrum Leipzig, können wir unseren Patienten bei bestimmten Diagnosen schnell eine fachspezifische optimale Therapie vermitteln.

  • Herzinfarkt
  • Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Angeborene Herzfehler im Erwachsenenalter
  • Vorhofflimmern
  • andere Herzrhythmusstörungen
  • Herzklappenerkrankungen
  • Entzündliche Herzerkrankungen
  • Arterienerweiterung (Aneurysma)
  • Bluthochdruck und seine Folgen an Herz und Gefäßen
  • Durchblutungsstörungen am Herzen und an den Extremitäten
  • Ernährungs- und Stoffwechselerkrankungen / Fettstoffwechselstörungen
  • Gerinnungsstörungen
  • Erkrankungen von Venen, Lymphgefäßen und -knoten
  • Infektionen und Sepsis
  • Implantation von Herzschrittmachern und Defibrillatoren bei Herzrhythmus-Störungen
  • Implantation spezieller Herzschrittmacher und Defibrillatoren zur Stärkung der Herzfunktion bei Herzschwäche (CRT Systeme)
  • Eingriffe (Interventionen) an verengten Arterien am Herzen (Angina pectoris, Herzinfakt) und an den Beinen (Schaufensterkrankheit)
  • Kardiale Bildgebung mittels Echokardiographie (einschließlich „Schluckecho“ und „Stress-Echo“), Computertomographie (Cardio-CT) und Kardio-MRT (in Kooperation mit Radiologen)
  • Elektrophysiologie (Messung der elektronischen Signalübertragung im Nervensystem)
  • EKG / Langzeit-EKG / Belastungs-EKG
  • Langzeit-Blutdruckmessung
  • Ultraschall (Echokardiographie, Echo über die Speiseröhre, Belastungs-Echo, Doppler, Duplex)
  • Lungenfunktionsdiagnostik samt Spiroergometrie
  • Bronchoskopie

Die Nephrologie umfasst die Diagnostik und nicht chirurgische Therapie von Erkrankungen der Niere. Die Funktionsfähigkeit der Niere soll stabilisiert werden, um eine Nierenersatztherapie zu verhindern bzw. hinauszuzögern.

Die wichtigste Stoffwechselstörung ist der Diabetes mellitus, genannt "Zucker". Sie nimmt rasant zu und verursacht vorwiegend Herzkreislauferkrankungen, aber auch Nierenversagen, Sehverschlechterung und Durchblutungsstörungen bis zur Amputation. Akute Diabetes-Entgleisungen wie Über- und Unterzuckerung führen ebenso wie unbefriedigende Stoffwechseleinstellung zur stationären Aufnahme. Wenn nötig werden andere Fachabteilungen in die Behandlung einbezogen; etwa die chirurgische Klinik und die Wund-Schwester für die Versorgung des diabetischen Fußsyndroms, das Gefäßzentrum Naumburg sowie Augenarzt, Ergotherapeuten, Logopäden und Neurologen.

Bei schwer erkrankten Patientinnen und Patienten, die einer höheren Versorgungsintensität bedürfen, erfolgt eine kontinuierliche Überwachung der Herzkreislauffunktion in den sogenannten Intermediate Care-Bereich oder auf der Intensivstation des Klinikums (ITS).

Mit neuester Technik, vor allem aber mit unserem gut ausgebildeten, egangierten, fürsorglichen Team sind wir für unsere Patientinnen und Patienten da.

Chefarzt Dr. med. Thilo Koch

Ambulanzen und Öffnungszeiten Wir freuen uns auf Sie

Allgemeiner Kontakt
Sekretariat Manuela Gröschel
Telefon 03445 210-2601
Fax 03445 210-2609
E-Mail innere-nmb@klinikum-burgenlandkreis.de
Adresse Humboldtstraße 31, 06618 Naumburg
Sprechzeiten

Funktionsdiagnostik

Ambulante Schrittmacher-Sprechstunde

Ansprechpartner Funktionsabteilung
Telefon 03445 210 2650

mit Einweisung
 

Montag 09:30 – 11:30 Uhr
Dienstag 09:30 – 11:30 Uhr
Mittwoch 09:30 – 11:30 Uhr
Donnerstag 09:30 – 11:30 Uhr
Freitag 09:30 – 11:30 Uhr

Unsere Fachabteilungsleitung

UNSER LEIB- UND MAGENTHEMA
Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes

Unsere Gastroenterologie befasst sich versiert und sehr erfahren mit der Diagnostik und der Therapie von Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes. Auch die Leber, die Gallenblase und die Bauchspeicheldrüse gehören zu unserem Behandlungsspektrum.

Mit neuster Medizintechnik führen erfahrenen Ärztinnen und Ärzte Ultraschalluntersuchungen und endoskopische Untersuchungen durch:

  • Magen- und Darmspiegelungen (Gastro- und Koloskopien)
  • Spiegelung des Gallenganges und Bauchspeicheldrüsenganges
  • Ultraschalluntersuchungen der Bauchorgane
  • Punktionen der Leber, der Bauchspeicheldrüse und von Tumoren

Zu den therapeutischen Maßnahmen, die während einer Spiegelung stattfinden können, gehören die Abtragung von Polypen in Magen und Darm (Ausstülpungen der Magen- bzw. Darmschleimhaut), die Entfernung von Gallengangsteinen sowie die Verödung und das Abbinden von Krampfadern im Bereich des Verdauungstraktes.

Um eine Verengung in der Speiseröhre oder im Gallengang zu verhindern, kann die Einlage eines Stent (medizinisches Implantat in Form eines Röhrchens) erfolgen.

Ist der Patient bzw. die Patientin nicht in der Lage selbst genügend Nahrung und Flüssigkeit aufzunehmen, ist das Legen einer Ernährungssonde erforderlich.

Einige Untersuchungen werden auch ambulant durchgeführt.

Tumorkonferenz
Tumorkonferenz

Gemeinsam gegen Tumorerkrankungen

Im Fall einer Tumorerkrankung bekämpfen wir gemeinsam mit Ihnen den Krebs. Dabei ist es uns wichtig, dass Sie als Patientinnen und Patienten und ebenso Ihre Angehörigen bei uns gut betreut und aufmerksam begleitet werden. Für Ihre optimale Versorgung setzen wir daher auf Zusammenarbeit im Team: Expertinnen und Experten aus allen beteiligten Fachabteilungen beraten gemeinsam über den medizinisch besten Weg Ihrer Therapie. Dabei stimmen wir uns eng mit Ihnen ab, um so zusammen den Krebs zu besiegen.

Dem Expertengremium gehören neben Internisten und Fachärzten für Onkologie auch Chirurgen, Strahlentherapeuten und Pathologen an und auch niedergelassene Kollegen arbeiten mit. So stellen wir die Verzahnung von ambulanter und stationärer Krebstherapie sicher.

Pneumologische Erkrankungen
Pneumologische Erkrankungen

Ihre Lunge – für uns eine Herzensangelegenheit

Wir beherrschen die Versorgung des gesamten Erkrankungsspektrums – von entzündlichen Erkrankungen über degenerative Erkrankungen bis zu Tumorerkrankungen. Wir betreuen Sie intensiv und einfühlsam, wenn Sie auf nicht invasive Beatmung angewiesen sind, auch auf eine Heimbeatmung stellen wir Patientinnen und Patienten mit besonderen Krankheitsbildern ein. Invasive Bronchoskopie gehört ebenso zu unserem Tätigkeitsspektrum wie die nicht-invasive Lungenfunktionsdiagnostik.

IN FÜRSORGLICHEN HÄNDEN
Palliativmedizin

Auf unserer Station M3 hat die Palliativmedizin ein Zuhause. Mit unserer ganzheitlichen und einfühlsamen Betreuung möchten wir Ihnen oder Ihren erkrankten Angehörigen einen schützenden Mantel umlegen. Wir helfen Ihnen so, im Fall einer nicht heilbaren, weit fortgeschrittenen Erkrankung, Ihre Lebensqualität zu erhalten oder zu verbessern. Dabei entscheiden Sie als Patientin oder Patient selbst, wie Sie „Lebensqualität“ definieren. Ihre Wünsche und Ihr ganz eigenes Wohlbefinden stehen bei uns im Vordergrund. Mit unserem komplexen Behandlungsangebot sorgen wir für eine Linderung der Symptome, die Sie belasten. Bei Luftnot oder Schmerzen sind wir ebenso für Sie da wie bei Übelkeit, Erbrechen, Unruhe, Angst oder problematischen Wunden.

Unsere Palliativstation ist eine spezialisierte Abteilung am SRH Klinikum Naumburg. Zu unserem erfahrenen Team gehören neben Pflegenden und Ärztinnen und Ärtzen auch Physio- und Ergotherapeuten, Psychologen, Seelsorgende, Sozialarbeitende sowie Mitarbeitende des ambulanten Hospizdienstes. Gemeinsam mit Ihnen und Ihren Angehörigen erarbeiten wir einen individuellen Behandlungsplan, den wir im Verlauf immer wieder überprüfen und anpassen.

Wir arbeiten eng und vertrauensvoll mit Haus- und Fachärzten sowie mit Pflegediensten zusammen. Gemeinsam organisieren wir Ihre weitere medizinische Behandlung und Pflege. Dabei ist immer Ihre Heimkehr in die gewohnte häusliche Umgebung unser Ziel. Manchmal ist dies jedoch nicht möglich. In diesem Fall unterstützen wir Sie und Ihre Angehörigen bei der Auswahl einer geeigneten Pflegeeinrichtung – das kann ein Platz im betreuten Wohnen sein, ein Pflegeheim oder ein Hospiz. Um die bestmöglichen Behandlungen für Sie zu gewährleisten, kooperieren wir intensiv mit den Kolleginnen und Kollegen der verschiedensten Disziplinen und Fachabteilungen, unter anderem der Onkologie, der Geriatrie und der Inneren Medizin. Weiterhin stehen wir in engem Kontakt zu den Teams der spezialisierten ambulanten Palliativversorgung und ehrenamtlichen Hospizinitiativen in der Region.

SRH Karriereportal Werden Sie ein Teil von uns!

Starten Sie Ihre Karriere im SRH Klinikum Naumburg und entdecken Sie die vielfältigen Entwicklungsmöglichkeiten in den Bereichen Medizin, Pflege, Therapie und Management.

Unsere offenen Stellen
Besucherstopp ab 15.11.2021

Beachten Sie unsere aktuell gültigen